Montag, 10. Dezember 2018

Gründe für Effizienz

Was sind Gründe für Effizienz und muss etwas zwingend effizient sein? Wie schon erwähnt versucht man durch Effizienz Ressourcen zu sparen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Die wahrscheinlich größten Anreize etwas effizient zu gestalten, sind Gewinnsteigerung bzw. Vermeiden von ungewünschtem Ressourceneinsatz. Gewinnsteigerung trifft meist Unternehmen, wobei sich hier oft nur auf eine Kostenreduzierung beschränkt wird. Viele andere Ansätze erfordern Kreativität und diese scheint in der heutigen Zeit, zumindest bei den Entscheidungsträgern in Unternehmen, nicht mehr allzu verbreitet zu sein.

Hat man beispielsweise ein Produkt, mit dem man möglichst viel Gewinn machen möchte, haben wir schonmal ein Ziel. Nun soll es entlang des Prozesses Effizienzsteigerungen geben. Ein simpler Vorschlag, der oft von hochstudierten Managern kommt, ist nun Personalabbau. Auf diese Idee käme zwar auch jeder nicht studierte "Billig"-Arbeiter, aber dann wird es unter Umständen wegen dessen Status nicht umgesetzt. Was kann der schon wissen? Nehmen wir ein simples Produkt wie Käse. Wenn man nun den vorhandenen Prozess nimmt, Personal abbaut, das verbleibende Personal noch etwas mehr schindet, damit es mehr schafft, kommt man eventuell auf die vorherige Produktionsmenge und unter sonst gleichen Umständen (gleichbleibender Absatz etc.) hat man den Gewinn durch diese Effizienzsteigerung erhöht. Bis der nächste Mananger kommt und eine ähnlich geniale Idee hat, für die man jahrelang studiert haben muss ;o)

Ein etwas kreativerer Ansatz wäre hingegen das Produkt selber etwas anders zu gestalten, so dass man eine größere Menge an Menschen anspricht bzw. einen höheren Preis verlangen kann. Beides steigert den Umsatz und ist unter Umständen mit den vorhandenen Mitarbeitern umsetzbar. Hier gäbe es z.B. Käse in verschiednene Formen für Feiern als Weinflasche, so hat man immer Käse zum Wein. Man könnte auch eventuell mit Bio-Milch, andere Verpackungsgrößen, andere Geschmacksrichtungen etc. experimentieren. Man könnte es auch mit anderen Produkten zusammen im Bundle anbieten, die sich dann mit einer beigelegten/aufgedruckten Rezeptidee zusammen zu einem leckeren Essen kombinieren lassen. All dies kann natürlich erstmal zu einer Kostenerhöhung führen, aber bringt unter Umständen langfristige Vorteile, da man sich von der Konkurrenz absetzt. Die umgestellten Prozesse kann man ebenfalls mit Erfahrung im Laufe der Zeit optimieren und effizienter gestalten.

In beiden Szenarien kommt man zum gesetzten Ziel der Gewinnersteigerung. Dies ist wie schon erwähnt meist im geschäftlichen Umfeld ein Ziel. Ein anderer Grund könnte aber auch das Vermeiden von Ressourceneinsatz sein. Auch dies gibt es im Unternehmensumfeld, aber dies wird mitunter auch unbewusst privat betrieben. Hier ist Zeit oft ein sehr wertvoller Faktor, den man mitunter nur so wenig wie möglich der Hausarbeit widmen will. Aus diesem Grund gibt es auch Roboter, die mähen, saugen oder sogar Fenster putzen.

Mit der gesparten Zeit, kann man dann wiederum Hobbies nachgehen, die man gern betreibt. Hier kann sogar eine Effizienz, im Sinne einer Reduzierung der genutzten Zeit dem Ziel des Ausgiebigen Nachgehens des Hobbies negativ gegenüber stehen. Es muss also nicht immer und überall und in allen Lebensbereichen alles effizient sein. Es gibt auch Situation in denen gerade die Ineffizienz zum gewünschten Ziel führt. Natürlich kann man hierbei argumentieren, dass das Ziel eher ist, möglichst viel Zeit für das Hobby zu haben und somit alles andere, wie auch die erwähnte Hausarbeit, effizient gestaltet werden muss, damit mehr Zeit für andere Dinge zur Verfügung steht. Man muss sich dann nur bewusst sein, dass nicht alles was ineffizient aussieht auch ineffizient ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen