Montag, 26. November 2018

Darstellung von Effizienz

Wie kann man Effizienz darstellen bzw. wie drückt sich Effizienz aus? Eine Antwort hierauf wäre, dass weniger Ressourcen benötigt werden, um ein Ziel zu erreichen. Dies ist aber noch relativ allgemein gehalten. Während viele unter Ressourcen den Materialeinsatz verstehen, sollte man vorher definieren, was überhaupt effizienter gestaltet werden soll und wie dies erreicht werden kann. Zum Beispiel ist beim Materialeinsatz nicht nur die genutzte Menge, die bspw. in ein Produkt verbaut wird wichtig, sondern auch die Abfälle/Verschnitt, die dabei enstehen können. Selbst beim Materialeinsatz kann man mitunter zwischen verschiedenen Materialien wählen, die evtl. ähnliche Eigenschaften haben und substituierbar sind. Somit ist nicht nur die Menge des Materials, sondern auch das Material an sich eine Möglichkeit effizienter zu sein.

Wie schon erwähnt, ist Material nicht alles, was man als Ressource ansehen und optimieren kann. Auch Zeit ist ein wichtiger Faktor, der häufig übersehen wird. Hier könnte es wieder zu Zielkonflikten kommen, wenn Material und Zeit effizienter gestaltet werden sollen. Möchte man beispielsweise weniger Ausschuss, muss man unter Umständen langsamer arbeiten, um eine höhere Qualität zu erzeugen. Auch könnte es sein, dass Materialien, die schneller verarbeitet werden können, einen höheren Preis haben, was wiederum zu einem monetär höher bewerteten Materialeinsatz führt.

Auch die schon angesprochene Qualität ist ein Aspekt, den man optimieren und falls man mit dieser ein bestimmtes Ziel verfolgt, effizienter gestalten kann. Wenn Unternehmen Produkte herstellen wollen, die nach Möglichkeit ziemlich genau KURZ NACH der Gewährleistungs-/Garantiezeit kaputt gehen, ist die Qualität der Produkte eine Größe, die man effizient gestalten kann. Ich bin hiervon zwar kein Freund, aber ich möchte nicht ausschließen, dass soetwas trotzdem gemacht wird. Ähnliches gilt für Produkte, die ihren Zweck gerade noch so erfüllen können und auch noch vom Verbraucher angenommen werden. Wie dünn kann man Schneidebretter für die Küche machen, damit sie noch normal nutzbar sind und halten. Aber auch bei Autos/Zügen/Flugzeugen/Schiffen kann das Design genutzt werden, um sie im Bezug auf einen niedrigen Energiebedarf effizient zu gestalten.

Aber auch andere Aspekte wie Anzahl von Schnittstellen, sowohl bei technischen Systemen als auch bei der Kommunikation zwischen Menschen können genutzt werden, um bestimmte Sachverhalte effizienter zu gestalten. Somit auch zusätzliche/andere Darstellungen wie Barcodes auf Etiketten, um auch maschinenlesbar zu sein. Oder Temperaturen in einem Raum, um Material gut verarbeitbar zu halten oder Menschen bei der Arbeit zu einer förderlichen Atmosphäre zu verhelfen.

Damit ist der Materialeinsatz, den man optimieren kann nur ein Puzzleteil, welches man nutzen kann um effizienter zu werden. Man sollte erkennen, dass Ressourcen die unterschiedlichsten Ausprägungen haben können, die auch immaterielle Dinge wie Zeit, Design, Strukturen, aber auch Bildung mit einschließen. Es gibt also nicht nur eine mögliche Darstellung von Effizienz, sondern viele Möglichkeiten etwas effizienter zu gestalten. Sie müssen nur erkannt werden und wie immer sollte man auch auf Wechselwirkungen zwischen diesen achten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen